PSYCHOLOGIE
Zurück

 

 

Meine PSYCHOLOGIE-Homepage

                                                                                 
 

Hallo an alle Psychologiestudenten und -interessierten. Auf meiner Seite findet Ihr 115 versch. Texte und Skripten zum Grund- und Hauptstudium der Psychologie. Sie können zwar nicht die dicken Lehrbuchwälzer ersetzen, aber als Ergänzung oder als kurzer Überblick, hoffe ich, daß sie Euch nützlich sind.

Wenn ihr selber eure Arbeiten oder Skripten veröffentlichen wollt, einfach mailen. Bitte, denkt daran: Wem nützen eure genialen Skripte, wenn sie in der Schublade vergammeln. Also schickt sie einfach als Anhang einer E-Mail an mich! Würde mich sehr freuen :-)

Weitere Psycho-Skripten-Pages: 
 

Klaus' Psychologie-Page - einige Physio-Skripten

Die Scriptenseite der Uni Giessen - psychologische Skripten und Diplomarbeiten zum Internet

Fachschaft Psychologie Köln - zahlreiche Skripten zu Grund- & Hauptstudium
Fachschaft Uni Osnabrück - einige Skripte zum Grundstudium
Skriptenübersicht der Psychologie-LVs - 7 Skripte, schlecht aufbereitet
Werner Stangls Arbeitsblätter - zahlreiche Schriften zu Psychologie und Internet
Skripten zur Psychologie von Rainer Zwisler - Dokumente zur Farbforschung, Methodenlehre und Statistik, Mensch-Maschine-Interaktion etc.
Psychologie.de - Schaut mal vorbei! Wird viel für Psychos geboten!!!

 

Eine kurze Übersicht von mir an euch :0)  Subliminal.

Lernpsychologie

Als wesentliches Merkmal des Lernens läßt sich die Erfahrungsbildung hervorheben. Dies bedeutet, daß der Lernende nach Abschluß des Lernprozesses sich anders verhalten, anders denken, anders wollen, anders handeln kann.
Folgende Fragen werden im Buch aufgegriffen:

  • Wie funktioniert unser Gehirn, wenn wir lernen?
  • Warum ist Werbung häufig wirksam?
  • Wie oft lernen Menschen unter Zwang?
  • Wie werden Begriffe gelernt?
  • Soll Wissen durch sprachliches Lernen erworben werden?
  • Welches sind die Voraussetzungen kreativen Problemlösens?
  • Wie wichtig ist die Neugiermotivation?

 

Was ist Wissen?

Meine Auffassung von Sachwissen läßt sich unter neun Gesichtspunkten darstellen:

1. Begrifsbildung Fein - oder Grobstruckurierung
2. Assimilation sinnvoll (Gegenteil: mechanisch)
3. Repräsentation aussagenartig, analog, handlungsmäßig
4. Vernetztheit propositionale und semantische Netze
5. Art der Erfahrung unmittelbar oder sozial vermittelt
6. Verwendungszweck Alltag oder Experte
7. Bewußtsein analytisch oder intuitiv
8. Ausmaß der Lenkung Selbststeuerung oder rezeptiv
9. Motivation Kognitionen verbunden mit Motivation
 
 
Psychologie, Freud, Rogers, Skinner, Thurstone></p>

        <p align=
 
Erzincanli 2004

 

 

< >

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!